Elas-Kochwelt: Pizza, Pizza….


Naja, zugegeben ganz rund ist meine Pizza nicht geworden, aber dafür war sie mega lecker!

Meine Kinder waren heute mal wieder die treibenden Kräfte zum Pizza backen.

Ich mach das eigentlich viel zu selten, obwohl die Kleinen so viel Spaß dran haben ihre Pizzen selber zu kreieren.

Heute war ein Freund von meinem großen zu Besuch. Und weil die Mäuse so brav waren, durfte er zum Essen bleiben.

Den Teig habe ich natürlich selbst gemacht. Während er an einem lauschig, warmen Plätzchen schön zugedeckt rastete, habe ich mit den drei Kids geputzt, geschnitten und vorbereitet. Und weil alle drei andere Geschmäcker haben, haben wir mit Champignons angefangen. Zucchini, Tomaten und Oliven waren auch schnell geschnippelt. Zu guter letzt noch Mozarella, Schinken und Salami hergerichtet und der Spaß konnte beginnen.

Unsere Küche schaute danach aus wie ein Schlachtfeld, aber zu sehen wie viel Freude die Kleinen dabei haben, war es wert!

Und wie ich finde sind die kleinen Dinge im Leben, die für manche Familien leider nicht mehr selbstverständlich sind, die Wichtigsten.

Hier noch das Rezept für den Pizzateig für ca. 4 Pax

400 g Dinkelmehl

250 g warmes Wasser

1/2 Pkg. Germ (frisch im Würfel)

Priese Salz

und eine TL Olivenöl
Alles zu einem Teig kneten und 1/2 Stunde an einem warmen Plätzchen, zugedeckt rasten lassen. Während dessen den Ofen bei Umluft auf 220° vorheizen. Pizza nach Geschmack belegen und für ca. 15 min ab in’s Rohr.

xoxo Ela

Allgemein

elaswelt7 View All →

Ich wurde vor 38 Jahren in Innsbruck (Österreich) geboren. Meine Kindheit habe ich als eine sehr schöne Zeit in Erinnerung. Damals war alles noch so unbeschwert und frei. Unsere Mama (ich habe eine 1 Jahr ältere Schwester) hat uns einfach ‚Kind sein‘ lassen. Wir mussten nicht funktionieren, wie es heute von einem Erwachsenen verlangt wird. Wir mussten nicht irgendwelche Erwartungen erfüllen. Für unsere Mama war es einfach nur wichtig, dass wir eine schöne und unbeschwerte Kindheit haben.

Je älter ich wurde, umso komplizierter wurde das Leben. Plötzlich musste ich mich mit Schmetterlingen im Bauch und Liebeskummer auseinandersetzen. Die Welt, so wie ich sie kannte, hat sich verändert.

Natürlich war ich ein kleiner Rebell unter den pubertierenden Teenagern, aber auch diese Zeit ging vorbei….

….. jetzt nach ein paar Jährchen bin ich eine ‚Single Mum‘ von 2 Kindern. Die Beiden (6 und 8 Jahre) treiben mich manchmal in den Wahnsinn. es kommt mir manchmal so vor, als wäre das die Strafe für meine Teenagerzeit. Aber nichts desto trotz möchte ich sie keinen Tag missen.

Hier erzähle ich einwenig aus unserem Leben und versuche anderen Mut zu machen, vielleicht das eine oder andere Mal aus der Reihe zu tanzen und nicht immer der Gesellschaft zu entsprechen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: